logo
Suche:

Neues aus der Ortsgemeinde

Übersicht

Wolfgang Fried will Spenden für Sterntaler-Kinder erwandern

19.05.2017

Vom pfälzischen Westheim nach Hamburg – das sind rund 600 Kilometer, die Wolfgang Fried zu Fuß zurücklegen will. Ziel seines ehrgeizigen Projekts: Spenden für das Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen zu sammeln. Dabei hofft er auf möglichst viele Unterstützer. Los geht’s am 1. Juni.
Große Verabschiedung ist am Donnerstag 1. Juni ab 8:30 Uhr an der Finkenbank
Um 9:00 Uhr geht´s los!

 

Wolfgang Fried
Die Tour ist nicht die erste dieser Art für den 63-jährigen Rentner. Finanzielle Unterstützung für die lebensverkürzend erkrankten Sterntaler-Kinder und deren Familien hat er bereits auf seinen Wegen nach Brüssel, Berlin und Rom erwandert. 1300 Kilometer hat er in Richtung italienische Hauptstadt im Jahr 2011 zurücklegt, 13 Wochen lang war er unterwegs. Zwölf Kilogramm haben ihm die Strapazen damals abverlangt. Stets übernachtet er dabei im Zelt, um die Kosten so gering wie möglich zu halten. Rund 25 Kilogramm schleppt er Meter für Meter mit sich. Warum eigentlich? „Ich will etwas für die Kinder machen“, antwortet Wolfgang Fried, „und weil ich selbst die Möglichkeiten dazu nicht habe, will ich auf diesem Weg ein bisschen Geld sammeln.“

35 Jahre lang hat Fried Handball gespielt, über 20 Jahre lang war er Trainer. Er fährt gerne Rad und schwimmt. Probleme bereitet ihm zwar derzeit sein Knie, aber sonst ist der 63-Jährige topfit. Dass er auch äußerst zäh und hart im Nehmen ist, hat er auf seiner Tour nach Berlin unter Beweis gestellt. Ausgelöst durch Blasen am Fuß erlitt er eine Blutvergiftung und musste in Halle in eine Klinik eingeliefert werden. Mit dem Fernbus reiste er nach der Behandlung nach Westheim zurück und kurierte sich dort drei Wochen aus. Für Wolfgang Fried stellte diese Krankheit allerdings lediglich eine Unterbrechung und keinen Abbruch seines ehrgeizigen Unternehmens dar. So fuhr er wieder nach Halle und setzte seine Tour bis zum Ziel in Berlin fort.

Ende Juni will Wolfgang Fried in Hamburg ankommen. Mit großem Bahnhof: Extra aus seiner Heimat reist die Westheimer Bürgermeisterin Inge Volz mit einer Delegation an. Denn schließlich wird Fried in der Hansestadt vom Senat empfangen. Die Vorfreude steht dem Extrem-Wanderer schon ins Gesicht geschrieben: „Von mir aus könnte es jetzt losgehen.“

Wolfgang Fried freut sich über jeden, der ihn unterstützt. Die Spenden gibt er zu 100 Prozent an das Kinderhospiz Sterntaler weiter. Diese Einrichtung ist die einzige ihrer Art in Rheinland-Pfalz und der Metropolregion Rhein-Neckar. Lebensverkürzend erkrankte Kinder werden dort mit ihren Familien liebevoll aufgenommen und von einem interdisziplinären Team fürsorglich gepflegt und betreut.

Weitere Informationen auch im Internet unter www.kinderhospiz-sterntaler.de

Das Aktionskonto bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz:

IBAN: DE 49 5479 0000 0001 4312 26
BIC: GENODE61SPE


 [Impressum] [Datenschutzerklärung]